mobile menuInfraserv Vakuumservice GmbH - Leihpumpen, Reparatur, Service

Unser Reparaturservice mit jahrelanger Erfahrung

Vakuumpumpen Reparatur
Lecksucher
Dichtheitsprüfung/Lecksuche Die Dichtheitsprüfung gehört zu den zerstörungsfreien Prüfmethoden. Dichtheitsprüfungen werden in großem Maßstab zum Nachweis der Dichtheit von Prüfling sowie zur Ortung von Leckagen eingesetzt. Im Hinblick auf den jeweiligen Anwendungsfall (Anforderungen, Randbedingungen) muss sorgfältig geprüft werden, welches Prüfverfahren am geeignetsten ist. Die gängigsten Prüfverfahren sind:
  • Schnüffelmethode
  • Sprühgasmethode
  • Integral-Methode
  • Hüllentest
  • Bombing-Test
  Prüfverfahren mit Helium Um die  Dichtheit von geschlossenen Vakuumsystemen (Behälter, Rezipienten) nachzuweisen,  verwendet man spezielle Lecksucher mit Helium als Prüfgas. Das Edelgas Helium geht mit anderen Elementarteilchen keine Bindung ein und ist durch seine besonders hohe  Dynamik ideal für die Dichtheitsprüfung. Lecktest-Verfahren können manuell oder im Massentestverfahren automatisch durchgeführt werden. Bei Dichtheitsprüfungen werden hauptsächlich die Sprühgas- oder die Schnüffelmethode angewendet. Die Schnüffelmethode bietet sich hauptsächlich bei Dichtheitsprüfungen unter realen Druckbedingungen an. Allerdings ist hier die Leckrate auf 10-7 mbar begrenzt. Kleinere Leckagen können über die Sprühgasmethode festgestellt werden. Die Nachweisgrenze liegt hier bei 10-12 mbar. Da in der Regel außerhalb der Vakuumkammer besprüht wird, liegt die Druckdifferenz maximal bei einer Atmosphäre. Um in Prozesskammern oder anderen Komponenten, Kohlenwasserstoff-Kontaminationen zu vermeiden, setzt man Helium-Leckdetektoren mit trockenlaufenden Vorvakuumpumpen ein. Bombing-Test Prüflinge die entweder sehr klein oder hermetisch geschlossen sind, werden im Bombingverfahren getestet. Das heißt, die zu prüfenden Teile werden innerhalb einer Bombing-Kammer mit mehreren bar Helium über eine längere Zeit mit Helium beaufschlagt. Bei Undichtigkeiten dringt Helium in die Teile ein. Zu diesem Zeitpunkt kann noch keine Leckrate gemessen werden. Hierzu wird die Kammer wieder von Helium freigespült. Die Teile können danach durch einen Integralen Lecktest oder per Schnüffelmethode auf die genaue Leckrate getestet werden. Folgende Lecktestgeräte kann die Infraserv GmbH in der speziell ausgerüsteten Werkstatt warten und reparieren. Bei anderen Geräten einfach nachfragen:  
  • Alcatel
  • Pfeiffer
  • Alcatel
  • Oerlikon Leybold
  • Ulvac
  • Varian
  Infraserv Serviceleistungen im Bereich der Dichtheitsprüfung:
  • Alle Dichtheitsprüfmethoden wie oben beschrieben, außer mit radioaktiven Isotopen.
  • Zertifizierung von Helium-Standard Prüflecks.
  • Reparatur und Wartung von Vakuum-Messgeräten.
  • Infraserv stellt Leihgeräte wie z.B. Leck-Detektoren oder Vakuummessgeräte zur Verfügung.
  Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung der Infraserv GmbH auf dem Gebiet der Dichtheitsprüfung – auch Lecktesten genannt. Durch frühzeitiges Erkennen fehlerhafter Teile im Herstellungsprozess werden unnötige Kosten vermieden. Dichtheitsprüfungen müssen in unzähligen Projekten, Prozessen und in den unterschiedlichsten Bereichen durchgeführt werden. Insbesondere in der Automobilbranche, Medizinbranche und Kunststoffindustrie.