x
mobile menuInfraserv Vakuumservice GmbH - Leihpumpen, Reparatur, Service

Unser Reparaturservice mit jahrelanger Erfahrung

Vakuumpumpen Reparatur
Turbomolekularpumpen
Turbomolekularpumpen Turbomolekularpumpen verdanken ihren Namen den artverwandten Turbinen. Sie bestehen aus einer ein- oder mehrstufigen abwechselnden Anordnung von Statoren (Leitblechen), zwischen welchen Rotoren ähnlich wie bei einer Turbine laufen. Zahlreiche Anwendungen in Forschung und Industrie benötigen ein Vakuum mit extrem niedrigem Absolutdruck (Hochvakuum). Die benötigte Druckbedingung wird durch die Drehzahl der Rotoren erzeugt. Diese liegt normalerweise in der Größenordnung von 27.000 bis zu 90.000 Umdrehungen pro Minute je nach Größe der Turbopumpe. Somit wird ein Vakuum im Hoch- und Ultrahochvakuumbereich von bis zu 10-9 mbar erzeugt. Da diese Pumpen trockenlaufend sind, ist die Belastung durch Kohle-wasserstoffe vernachlässigbar. Die magnetgelagerte Turbopumpe (Maglev) stellt die modernste Entwicklungsstufe dar und zeichnet sich durch minimalste Geräusch- und Vibrationsentwicklung aus. Beispiele für Turboanwendungen:
  • Analytik (Massenspektrometrie etc.)
  • Halbleiterindustrie (Chipherstellung, Solarzellen etc.)
  • Glasindustrie (Wärmeschutz etc.)
  • Beschichtungstechnologie (Displays, Bildschirme etc.)
  • Lecksuchtechnik (Verpackungen, Vakuumanlagen etc.)
  • Forschung
  • Leuchtmittelindustrie (Lampen etc.)
  • Plasmatechnologien
  Turbopumpe mit Membranpumpe als Vorpumpe: Viele analytische Anwendungen wie z.B. die Massenspektrometrie finden im Hochvakuum statt. Oft werden ölfreie Membranpumpen als Vorpumpe in Kombination mit einer Turbopumpe eingesetzt. Es gibt aber auch weitere Anwendungen, bei denen eine Drehschieberpumpe oder Scrollpumpe als Vorpumpe für Turbomolekularpumpen eingesetzt werden kann. Turbopumpen Reparatur Der Prozess der Komplettüberholung von Turbomolekularpumpen läuft folgendermaßen ab. Zunächst wird die Pumpe auf äußerliche Schäden überprüft. Darauf folg die Demontage. Bei Infraserv wird jede Pumpe mit Aufnahmen von Schadensbildern dokumentiert, um unseren Kunden bildlich darzustellen, welcher Defekt vorliegt um ggf. die Ausfallursache näher bestimmen bzw. erläutern zu können. Die Dekontamination (nur bei Bedarf) von Pumpenkomponenten sowie die Reinigung folgen. Danach wird der Reparatur KV an den Kunden erstellt. Nach Freigabe erfolgt der Zusammenbau der Turbopumpe mit den neuen Ersatzteilen, einschließlich Rotor Neulagerung. Das Wuchten des Rotors (auch Balancing genannt) überprüft den störungsfreien Lauf der Pumpe. Vor dem 24-stündigem Testlauf wird die Turbo mit einem He-Lecksucher auf Leckagen überprüft. Während des Testlaufs wird nochmals das Vibrationsverhalten getestet, speziell beim Hochfahren und Auslaufen der Pumpe. Ebenfalls während des Testlaufs, ist das Messen der Stromaufnahme, Frequenz und Enddruck. Diese Daten sind maßgebend für die Reparatur Freigabe. Daraus ergibt sich, dass der Turbocontroller, einschließlich Turbokabel (Antriebselektronik) ebenfalls störungsfrei funktionieren muss. Sollte der Controller einen Defekt haben, wird dieser bei Infraserv gleichermaßen repariert. Die Infraserv GmbH repariert Turbopumpen für meist alle Anwendungen im Hoch- und Ultrahochvakuum. Zudem verfügen wir über große Erfahrung und Kenntnisse um den Vakuumprozess beim Kunden zu optimieren. Sie haben Fragen oder Anregungen? Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine direkte Nachricht.